Molekulargenetische Diagnostik
Praxis Dr. Mato Nagel

Kristallurie

Unter Kristallurie wird die Ausscheidung von im Mikroskop sichtbaren Kristallen im Urin verstanden.

Klinischer Befund

Da im normalen Urin alle Bestandteile ausreichend gelöst sind, ist der Nachweis von Kristallen im Mikroskop immer ein Hinweis auf Störungen. Diese können harmlos sein wie zum Beispiel eine zu geringe Trinkmenge, einer Medikamenteneinnahme oder gar nur eine Verdunstung des Urins vor der Untersuchung. In seltenen Fällen sind die Kristalle Hinweise auf schwere Erkrankungen. Dann kann man vielfach schon anhand der Form der Kristalle die Erkrankung diagnostizieren.

Krankheiten

Cystinurie
Die Cystein-Kristalle zeigen eine typische sechseckige Form mit blassgelber Farbe.
Dihydroxyadenin-Urolithiasis
DHA-Kristalle zeigen ein typisches Bild in der Polarisationsmikroskopie: Die Kristalles sind rund und von bräunlich roter Farbe mit einem characteristischen zentralen Malteser-Kreuz.