Molekulargenetische Diagnostik
Praxis Dr. Mato Nagel

Renal-hepatisch-pankreatische Dysplasie

Die häufig nur mit RHPD abgekürzte autosomal rezessive Erkrankung beruht auf Mutationen des NPHP3-Gens. Sie ist durch Fehlbildungen in Niere, Leber und Pancreas gekennzeichnet.

Gliederung

Angeborene Fehlbildungen des Urogenitalsystems
Autosomal dominantes Robinow-Syndrom 1
BNAR-Syndrom
Branchio-Oto-Renale Dysplasie
Branchiootische Syndrom
Denys-Drash-Syndrom
Fraser-Syndrom
Frasier-Syndrom
Goldberg-Shprintzen-Syndrom
Ivemark-Syndrom
Mowat-Wilson-Syndrom
Nierenzysten und Diabetes (RCAD)
Papillorenales Syndrom
Renal Dysplasie mit Hypopituitarismus und Diabetes
Renal-hepatisch-pankreatische Dysplasie
NPHP3
Renale Hypodysplasie/Aplasie
Renotubuläre Dysgenesie
SERKAL-Syndrom
Syndromische Microphthalmie 6
Vesicoureteraler Reflux
WAGR-Syndrom

Referenzen:

1.

Bernstein J et al. (1987) Renal-hepatic-pancreatic dysplasia: a syndrome reconsidered.

[^]