Molekulargenetisches Labor
Zentrum für Nephrologie und Stoffwechsel

Hyperandrogenismus

Der Hyperandrogenismus ist die vermehrte Bildung von männlichen Geschlechtshormonen. Dies wird insbesondere bei weiblichen Patienten Auffällig und kann die sekundären Geschlechtsmerkmale (Bartwuchs, tiefe Stimme) aber auch die Ausbildung der Genitalorgane beeinflussen.

Krankheiten

Glukokortikoid-Resistenz
Die Virilisierung wird nur bei weiblichen Patienten deutlich.
Update: 26. September 2018