Molekulargenetisches Labor
Zentrum für Nephrologie und Stoffwechsel

Apolipoprotein M

Das APOM kodiert Apolipoprotein M, ein Protein, welches eine Bedeutung im Lipidstoffwechsel und in der Immunmodulation zu besitzen scheint.

Expression

Das Apolipoprotein M wird von Endothelzellen sezerniert, bleibt aber weitgehend membrangebunden. Ein Teil findet sich in HDL- und zum geringeren Teil auch in LDL- und triglyceridreichen Lipoproteinpartikeln. Die PLasmakonzentration beträgt 0,9µmol/l. 95% davon befindet sich im HDL.

Gentests:

Forschung Untersuchungsmethoden Familienuntersuchung
Bearbeitungszeit 5 Tage
Probentyp genomische DNS
Forschung Untersuchungsmethoden Direkte Sequenzierung der proteinkodierenden Bereiche eines Gens
Bearbeitungszeit 25 Tage
Probentyp genomische DNS
Klinisch Untersuchungsmethoden Hochdurchsatz-Sequenzierung
Bearbeitungszeit 25 Tage
Probentyp genomische DNS

Verknüpfte Erkrankungen:

Referenzen:

1.

Xu N et al. (1999) A novel human apolipoprotein (apoM).

[^]
2.

Wolfrum C et al. (2005) Apolipoprotein M is required for prebeta-HDL formation and cholesterol efflux to HDL and protects against atherosclerosis.

[^]
3.

Albertella MR et al. (1996) Localization of eight additional genes in the human major histocompatibility complex, including the gene encoding the casein kinase II beta subunit (CSNK2B).

[^]
Update: 26. September 2018