Molekulargenetisches Labor
Zentrum für Nephrologie und Stoffwechsel

Anfälligkeit für systemischen Lupus erythematodes 9

Der Typ 9 der genetischen Disposition für einen systemischen Lupus erythematodes wird durch Mutationen im CR2-Gen ausgelöst.

Gliederung

Autoimmunerkrankungen
Anfälligkeit für systemischen Lupus erythematodes 9
CR2
Autoimmundiabetes
Autoimmune Polyendokrinopathie
Membranöse Glomerulonephritis
Neigung zu Vitiligo-assoziierter multipler Autoimmunerkrankung 1
Neigung zu autoimmunbedingten Schilddrüsenerkrankungen

Referenzen:

1.

Wu H et al. (2007) Association of a common complement receptor 2 haplotype with increased risk of systemic lupus erythematosus.

[^]
Update: 29. April 2019