Molekulargenetisches Labor
Zentrum für Nephrologie und Stoffwechsel
Moldiag Erkrankungen Gene Support Kontakt

IgA-Nephropathie Typ 2

Die IgA-Nephropathie vom Typ 2 ist eine wahrscheinlich autosomal dominant vererbte Erkrankung, die an den Chromosomenpositionen 4q26-q31 und 17q12-q22 festgemacht werden kann. Die zugehörigen Gene sind noch nicht bekannt.

Gliederung

IgA-Nephropathie
CFHR1
CFHR3
CFHR5
IgA-Nephropathie Typ 1
IgA-Nephropathie Typ 2
IgA-Nephropathie Typ 3

Referenzen:

1.

Bisceglia L et al. (2006) Genetic heterogeneity in Italian families with IgA nephropathy: suggestive linkage for two novel IgA nephropathy loci.

external link
2.

Paterson AD et al. (2007) Genome-wide linkage scan of a large family with IgA nephropathy localizes a novel susceptibility locus to chromosome 2q36.

external link
3.

OMIM.ORG article

Omim 613944 external link
Update: 14. August 2020
Copyright © 2005-2020 Zentrum für Nephrologie und Stoffwechsel, Dr. Mato Nagel
Albert-Schweitzer-Ring 32, D-02943 Weißwasser, Deutschland, Tel.: +49-3576-287922, Fax: +49-3576-287944
Seitenüberblick | Webmail | Haftungsausschluss | Datenschutz