Molekulargenetisches Labor
Zentrum für Nephrologie und Stoffwechsel

Spleißstelle

Überwiegend bestehen die menschlichen Gene aus kodierenden Bereichen (Exons) und dazwischenliegenden nicht kodierenden zum Teil regulatorischen Bereichen (Introns). Während der Transkriprion wird die Nukleotidsequenz des gesamten Bereichs in eine Boten-RNA übertragen. Bevor aber die Information der Boten-RNA in ein Protein umgeschrieben wird, müssen die Introns herausgeschnitten werden. Der Vorgang heißt Spleißen und wird an exakt vorgeschriebenen Spleißstellen ausgeführt.

Verknpüfte Krankheiten:

Glossterms object (26) Glossterms object (28)